• Fussball
    Nächstes Spiel: Sonntag 20.08.17 um 15:00 Uhr RSV Hörste I gegen SG Sabbenhausen-Elbrinxen I

Spielbericht vom 29.05.2017,

Am 29.05.2017, dem bis jetzt heißesten Tag des Jahres, empfingen wir im Rahmen eines Nachholspiels die B-Juniorinnen der TuRa Elsen. Man muss dazu sagen, dass unsere Gegnerinnen in der letzten Saison noch in der Bezirksliga gespielt haben, wodurch die Überlegenheit schon im Voraus zu erwarten war.
Aufgrund der hohen Temperaturen wurden schon im Vorfeld Unmengen an Mineralwasser angeschafft, sowie Eimer mit kaltem Wasser am Spielfeldrand platziert um den Spielerinnen eine gelegentliche Erfrischung zu ermöglichen.
In dieser Partie mussten wir leider auf unsere starke Abwehrspielerin Anna Kalina verzichten, da sie sich im letzten Spiel gegen Schwaney einen Bänderriss zuzog. Diese Lücke auszufüllen war nicht leicht, was vor allem daran liegt, dass Anna schon einige Male gefährliche Bälle von unserem Tor ferngehalten hat. Zur weiteren Personalsituation lässt sich sagen, dass wir mit Lara Engelmann eine Spielerin auf dem Feld hatten, die ihr letztes Spiel vor über einer Saison bestritt und außerdem Adriana Fol, das 12-jährige Küken der Mannschaft, welches durchaus noch ziemlich ballscheu ist.
Unüberraschend war dementsprechend das Endergebnis-ein 6:0 Sieg für unsere Gäste aus Elsen. Dass unter den Treffern gleich zwei Abseitstore waren, macht die Niederlage auch nicht ungeschehen, sollte an dieser Stelle aber einmal erwähnt werden.
Natürlich ist das schade, aber einige Leute vergessen oft, dass wir uns durchaus schon Siege erkämpft haben und zudem immer noch dabei sind, mehr fußballbegeisterte Mädels für uns zu gewinnen. Gesehen wird aber oftmals nur das, was (noch) nicht gut klappt.
Dennoch wissen wir, was wir wollen und werden uns auf keinen Fall unterkriegen lassen, es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wir werden uns zusammen als Mannschaft durchkämpfen und werden uns auf keinen Fall vor irgendjemandem verstecken, denn das müssen wir auch nicht.
Wir hoffen in Zukunft auf mehr Spielerinnen, sodass wir durch den Ausfall einer Spielerin nicht sofort mit einer kleineren Mannschaft antreten müssen, sondern was das betrifft auch flexibler sein können und die Möglichkeit haben, die Aufstellung zu variieren.
Trotzdem ein großes Lob an die Mannschaft, die immer besser harmoniert und sich sichtbar Mühe gibt!
Sportliche Grüße,
Sandra