• Sommersportfest
    Sommersportfest JSG Augustdorf-Hörste am 25. August im Waldstadion Hörste

Jahreshauptversammlung am 26.01.2018

Einen guten Besuch hat die Jahreshauptversammlung des RSV Hörste verzeichnet, die von dem 1. Vorsitzenden Thomas Kalina eröffnet wurde. Nach der Verlesung des Protokolls durch Britta Schapeler gab der Kassierer Sebastian Siedschlag  einen positiven Kassenbericht ab. Es wurde einstimmig durch die Versammlung beschlossen das Schüler, Auszubildende und Studenten bis zum 21. Lebensjahr weiterhin einen geringeren Beitrag zahlen.

Die Berichte der Abteilungsleiter vielen positiv aus. Besonders hervorheben muss man hier die Volleyballmannschaft, diese richtete ein Turnier aus und hat alle Einnahmen an das Kinderhospiz in Bethel gespendet.

Die Tischtennismannschaft nimmt mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb teil, wobei die erste Mannschaft in ihrer Gruppe den ersten Platz einnimmt. Ebenso hat die Karate Abteilung unter dem Trainer Frank Itzek wieder mehrere Erfolge gefeiert. Die Zusammenarbeit der Fußballjugend mit dem FC Augustdorf funktioniert weiterhin reibungslos.

Auch stellt der RSV Hörste zur Zeit 3 Schiedsrichter und ein weiteres Mitglied wird den im Februar beginnenden Lehrgang besuchen.

Für die Fussballsenioren gab Tobias Büker einen positiven Bericht ab. Das Ziel der ersten Mannschaft ist auch in diesem Jahr der Aufstieg in die Kreisliga A. Die zweite Mannschaft steht im Mittelfeld der Tabelle.

Am 15.04.18 findet wieder ein Veteranentreffen (ab 50 Jahre) statt.

Mit der Ehrennadel des RSV wurden folgende Mitglieder ausgezeichnet:

Silber: Philipp Behn, Cord Havergo, Christine Hasselmann

Gold: Ute Dimmerling, Anja Dörmeier, Jörg Gnech, Frank Schröder, Werner Klarholz

Zu Ehrenmitglieder wurden ernannt: Walter Wöstenfeld, Willy Ostmann, Reinhold Pichottka

Zum Abschluss gab Stefan Schapeler noch einen kurzen Einblick in die Planung der im Jahr 2020 stattfinden 100 Jahr Feier.

 

 

Bild von links nach rechts: Thomas Kalina, Walter Wöstenfeld, Willy Ostmann, Werner Klarholz, Frank Schröder, Ute Dimmerling, Stefan Schapeler